Angebote zu "Davis" (8 Treffer)

Why Puppies Do That als eBook Download von Tom ...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(3,99 € / in stock)

Why Puppies Do That:A Collection of Curious Puppy Behaviors Tom Davis

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.05.2018
Zum Angebot
Why Dogs Do That als eBook Download von Tom Davis
5,49 € *
ggf. zzgl. Versand
(5,49 € / in stock)

Why Dogs Do That:A Collection of Curious Canine Behaviors Tom Davis

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.05.2018
Zum Angebot
Mousebirds in Aviculture Ebook als eBook Downlo...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(3,99 € / in stock)

Mousebirds in Aviculture Ebook: Kateri Davis

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.05.2018
Zum Angebot
The Everything Cat Book als eBook Download von ...
11,67 € *
ggf. zzgl. Versand
(11,67 € / in stock)

The Everything Cat Book: Karen Leigh Davis

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 16.05.2018
Zum Angebot
The Everything Horse Book als eBook Download vo...
11,67 € *
ggf. zzgl. Versand
(11,67 € / in stock)

The Everything Horse Book:Buying, riding, and caring for your equine companion Karen Leigh Davis

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 16.05.2018
Zum Angebot
Mörderspinnen (DVD)
12,99 € *
zzgl. 4,99 € Versand

Das mysteriöse Massensterben von Rindern und Haustieren erschreckt die Bewohner der geruhsamen Kleinstadt Verde Valley. Rack Hansen, der örtliche Veterinär, fordert umgehend Unterstützung an. Selbige kommt in Form der Entomologin Diana Ashley und diagnostiziert sogleich Spinnengift als Ursache der rätselhaften Tode. Durch Petizie ihrer natürlichen Nahrung beraubt, müssen tausende von Taranteln ihre Nahrungsgewohnheiten umstellen und mutieren zu todbringenden Vielbeinern. Als die Tiere in der Umgebung jedoch knapp werden, bleibt den Spinnen nur noch eine einzige Futterquelle - der Mensch. Und Verde Valley liegt direkt im Zentrum der achtbeinigen Brut...Darsteller:Adele Malis-Morey, Altovise Davis, Bettie Bolling, Bill Coontz, David McLean, Hoke Howell, Jay Lawrence, Joe Ross, Jon-Jon, Juanita Merritt, Lieux Dressler, Marcy Lafferty, Nadia Caillou, Natasha Ryan, Roy Engel, Tiffany Bolling, Valla Rae McDade, Whitey Hughes, William Shatner, Woody Strode

Anbieter: Expert Technomark...
Stand: 16.05.2018
Zum Angebot
Various Artists - She´s Selling What She Used T...
18,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD DigiPac (4-seitig) mit 52-seitigem Booklet, 28 Einzeltitel, Gesamtspieldauer 77:36 Min. ‘In den 1940er Jahren wurde bei Rhythm ‘n´ Blues-Aufnahmen die Doppeldeutigkeit dem Zuhörer überlassen, in den 1930er Jahren war die Bedeutung dieser Hillbilly-Songs sehr klar!’ Eine Ansammlung von schmutzigen Liedern voller selbstgefälliger Ekstasen, voll von Hurerei, Alkohol und Drogen. Musik, wie sie in Bordellen gespielt wurde, wo Songs über Unzucht begeistert aufgenommen wurden. Viele der Songs zählten in den 50er Jahren zum Repertoire der Rocker, wenngleich auch mit entschärften Texten. Aufgenommen von Hillbillies aus der Blues- und Westerntradition. Zu den Künstlern gehören Jimmie Davis, Cliff Carlisle, die Light Crust Doughboys, Gene Autry, u.a. Das umfangreiche Booklet enthält die Songtexte und Linernotes. Bear Family Records eröffnet ein erotisches Forum mit einer ungestümen und rüpelhaften CD im Klappcover unter dem Titel ´She´s Selling What She Used To Give Away´. Die Musik klingt lebendig und klar. Diese CD sollte allerdings von einer Warnung begleitet werden: ´Diese Lieder enthalten Äußerungen über Trinken, sexuellen Kontakt, Freudenhäuser und die freizügige Anwendung von Vaseline auf einen Körperbereich´. Die Musiker auf diesem Album sind Hillbillies, die sowohl vom Blues als auch von der Western Music beeinflusst waren und deren Zungen ungezügelt dreckige Lieder intonierten, die von selbstgefälligen Ekstasen, Hurerei, Alkohol und Drogen handelten. Die Musik wurde an Orten mit zweifelhaftem Ruf gesungen, oder in Hurenhäusern, wenn Sie so wollen, wo Lieder über Unzucht mit Freude aufgenommen und an Kunden verkauft wurden, allerdings unter dem Tresen! Viele der Songs zählten in den 50er Jahren zum Repertoire der Rocker, wenngleich auch mit entschärften Texten. Roy Acuff besaß den Ruf eines emotionalen und ausgeglichenen Sängers, aber seine Fähigkeiten mit dem Füller offenbaren seine ´Guinness´-Seite, als sein Lulu´s Gone unter dem Gruppennamen Bang Boys veröffentlicht wurde. Und wie soll man erklären, was die Dame in dem Lied erwähnt? Nun, sie mag es Männer zu unterhalten - und mehr als einen Mann auf jeden Fall. Die drei Songs von den Hartman´s Heartbreakers bilden die Crème de la Crème aller Sauereien. Die Combo besaß eine verführerische Chansonette, Betty Lou deMorrow. Bei ihrem Geträller zog jeder Mann die Augenbrauen hoch! Ein bezauberndes und prickelndes Lied, nachtigallartiger Gesang und Bitten voller Lust, während die Bandmitglieder ihr mit ebenso lustvollem ´Call-and-response´ und schrillen Pfiffen antworten. Bei Feels So Good wird klar, dass ihr Mann ihr Vergnügen ohne Ende bereitet, wohingegen es bei No Huggin´ Or Kissin´ klar wird, dass sie sich nicht an das hält, was ihre Mutter ihr beigebracht hat. Das in Let Me Play With It erwähnte Yo-Yo ist ein Euphemismus für die Geschlechtsorgane. Gene Autry, der ´Singing Cowboy´, singt das kurze und anzügliche Bye Bye Bye Boyfriend; er entdeckte das Nest zwischen ihren Beinen, als er sie gegen die Wand knallte, und sie ihrerseits fand ihren neuen Partner. Autry serviert eine Erzählung, Frankie And Johnny, die sich von Versionen der Herren Feathers, Gracie oder Cash etc. unterscheidet, denn hier findet der Mord im Puff statt. In einer glänzenden und lebhaften Version von Nobody´s Business liefert Riley Puckett überzeugende Beweise für den Traum, seine Frau zu töten. Sie gibt sein ganzes Geld aus und schiebt die Schuld auf das Morphium, was ihn wiederum verrückt macht. Der kurz und bündige ländliche Humor wird durch dieses Album deutlich. Die Erwähnung von ´Pussy´ kommt oft vor. Gut, man kann sie streicheln, aber hier wird ganz gewiss kein Haustier beschrieben, es ist ein Ruf nach menschlicher Bindung. Paradebeispiele dafür sind die ´Call-and-response´-Nummer Pussy, Pussy, Pussy, Pussy. Die Light Crust Dougboys sind es, die Entspannung suchen und auf Streifzug gehen. Jimmie Davis spielt Tom Cat And Pussy Blues im Stil des Singing Brakeman. Dieses Lied ist die Erzählung vom Kauf einer Frau, während sein bluesiges She´s A Hum Dum Dinger (From Dingersville), eine Ode an ein heißes, junges Ding ist, das nach Betreten der Kirche den Prediger dazu brachte, seine Bibel niederzulegen! Zwei Jahrzehnte später wurde der Song ohne Änderung, aber mit einer Dosis Bop Beat, von den Rockabillies Hank Stanford und Hank The Cowhand neu interpretiert. Der Höhepunkt ist voller Energie des Western Swing und ein Gipfel der Vulgarität. Red´s Tight Like That ist eine Geschichte von den

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 17.05.2018
Zum Angebot
Various - Shit Happens! Songs Of Everyday Life
18,95 €
Angebot
16,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD DigiPac (6-seitig) mit 68-seitigem Booklet, 25 Einzeltitel, Spieldauer 74:37 Minuten. Die erste Sammlung mit Tragödien-Songs von Top-Stars der Country Music, aufgenommen vor 40 bis 50 Jahren Mit allen Texten, damit die Dramen auch richtig rüberkommen Ein augenzwinkernder Essay zur Tragödien-Geschichte in der Country Music Original-Illustrationen von Reinhard Kleist , damit Ihr Verstand keinen Schaden nimmt Willkommen in einer musikalischen Welt der schlimmsten Katastrophen – mit Säufern und Bettlern, Obdachlosen, toten Soldaten und Waisen. Niemand ist vor solchen Schicksalen sicher. Hier werden Kinder von Autos plattgemacht. Sogar kuschelige Haustiere sind ein Thema – Hauptsache, die Süßen sorgen beim Hörer für ein, zwei Tränchen, wenn sie den Löffel abgeben.... Wir haben die Kopplung ´Shit Happens!´ genannt. Songs wie diese haben Tradition. Heute kann man nur drüber lachen, aber das alles war todernst (!) gemeint, als diese Lieder vor rund 40 bis 50 Jahren komponiert und eingespielt wurden. Das gehörte zum knallharten Geschäft, diese Songs sollten tatsächlich unterhalten... Wer sich mit Country Music auskennt, weiß, daß das ´Shit Happens!´-Genre schon viel früher ein Thema war; man muß sich nur mal ganz frühe Titel von Interpreten wie Jimmie Rogers , Bradley Kincaid oder Vernon Dalhart anhören, aus deren Texten das Pathos nur so tropfte. Kinder, Eltern oder liebende Ehefrauen wurden da im Dutzend abgemurkst, um Unterhaltung für die ganze Familie zu produzieren. Ganz egal, ob man das für Schmalz hält, für Kitsch oder Tränendrüsen-Songs – all das sorgt dafür, daß man sein eigenes Leben als wunderbar empfindet. Das sind nichts als elende Übertreibungen! Wenn etwa ein Halbtoter am Bahndamm seine letzte Knete einem Fremden anvertraut, damit der für die arme Ehefrau des Abnippelnden noch ein paar Klamotten kauft...Hier wird Trauer zum Selbstzweck. Die Opfer sind Leute wie du und ich mit verhängnisvollen Defekten, und es ist immer nur eine Frage der Zeit, bis das Schicksal gnadenlos zuschlägt. Diese geschmacklosen, schmalzig-weinerlichen Tendenzen sind bis heute Teil der Populär-Kultur. Zwar nicht mehr ganz so prominent, aber auch in gedrosselter Form hat das noch Erfolg. Wir präsentieren hier das Beste/Schlimmste eines ganz wunderbaren Genres – nicht etwa mit obskuren Künstlern von unbekannten Labels. Hier haben Johnny Cash , Eddy Arnold , Porter Wagoner , Hank Snow , Webb Pierce , Red Foley und andere Hochkaräter zugeschlagen. Teil ihres Erfolges ist die Tatsache, daß man nicht weiß, ob man jetzt lachen oder weinen soll. Damit niemand komplett vom Glauben abfällt, gibt es einen unterhaltsamen Begleittext des Musikhistorikers Hank Davis und außerdem einige wunderbare Illustrationen, die Reinhard Kleist extra für diese Zusammenstellung angefertigt hat. Kleists Sehweise bildet das Gegengewicht zum überladenen Pathos der Musik und hilft, diese übertriebene Gefühlsduselei zu ertragen. Vielleicht sorgt diese Kombination auch für einige satte Lacher und für eine andere Betrachtungsweise der Texte. Jede Wette: Nach dem Genuß der Illustrationen wird jeder anders über Johnny Cash s Give My Love To You Rose denken. Schallplattenfirmen veröffentlichen ständig Themen-Kopplungen: mit Songs über die Eisenbahn, mit Trucker-Songs, Blues-Titeln, Lieder über Texas. Wer die kauft, hört sie von vorn bis hinten komplett durch. Mit absoluter Sicherheit wird sich das hier niemand antun! Selbst wer über die Texte lachen kann (wobei Reinhard Kleist s Illustrationen helfen), hat irgendwann genug. Schon das bloße Lesen der Texte ist atemberaubend. Also, Leute: Zurücklehnen, entspannen und verfolgen, wie schlecht es anderen gehen kann...Und schön in dem Gefühl baden, daß all dies einem selbst ja niemals passieren kann. Lachen ist erlaubt, es darf sogar losgeprustet werden, denn dies ist Comedy pur. Und immer schön daran denken: Dumm gelaufen ist etwas nur dann, wenn es einen selbst betrifft – erwischt es irgendwen sonst, geht´s als Unterhaltung durch!

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 09.04.2018
Zum Angebot